gansert.de
Tauchen
Tools
Reisen
Über Uns
Sitemap
Malediven
Philippinen
Amerika und Karibik
Reisebericht
Photos 1
Photos 2
Seeschlangen
Tauchen
Reise Kaercher
Eine Ebene hoch
Letzte Seite Nächste Seite

Last Update: 20/08/01

Philippinen
Bootsfahrt zum

Die Reise fand im März 2000 statt und führte zu den Inseln Cebu und Panglao auf den Philippinen.

Besonders herauszuheben ist die exzellente Vorbereitung durch Kontiki Travel.
Vielen Dank an Johanna Hoidis von Kontiki, Paderborn.

In den drei Wochen wurden rund 45 Tauchgänge gemacht und die Ergebnisse sind auf den folgenden Seiten zu sehen.

Der Bericht zur Reise und zum Resort mit Bildern.
Die erste Seite mit Bildern.
Die zweite Seite mit Bildern.
Das Seeschlangenspecial
Infos zum Tauchen

Blenni
Riesenanglerfisch
Flyer von Great White Diving

Ein kleiner Hinweis: Die Bilder wurden, um ewige Ladezeiten zu vermeiden stark an die Verhältnisse im Web angepasst.
Die Originale sind natürlich um Welten besser.

Eine Kontaktaufnahme durch Bildagenturen und Zeitschriften, gerne auch Onlinepublisher ist erwünscht.

Tauchboote sind immer mit Sonnenschutz

Hier ein paar kleine Impressionen......

 

Träumen ist hier kein Problem......

Tauchboote am Strand
Karte von Cebu + Bohol
Karte der Philippinen

 *1 MoalBoal, Cebu
 *2 Alona Beach, Panglao

Die Tauchboote sind sehr geräumig und man braucht sich um nichts zu kümmern. Nur Tauchen muss man selber.

Die Auslegerboote sind meist um 12m lang und 3-4m breit. Durch die Ausleger sind sie bei Wellengang sehr stabil, wenn auch nicht komfortabel.

Unsere

Die Flugzeit beträgt (ohne Stopps) ca. 16 Stunden. Die Touristenklasse von Cathay ist grosszügig mit Personal Video und gutem Servic. Empfehlenswert.

Direktflüge sind möglich, Zwischenstopps aber zu empfehlen.

Tipp: Cathay Pacific Stay-A-While-Programm, gute Hotels echt preiswert.

Höhlentauchen
Traumstrände sind keine Seltenheit

Tauchen ist in der vollen Breite möglich. Vom Recreational bis zum Technical, von der Steilwand bis zur Höhle ist alles machbar.

Nur der Fan grosser Fische dürfte enttäuscht sein.

Gesundheitstipp:

Malaria
Die Inseln Cebu und Bohol sind malariafrei. Eine Prophylaxe ist daher (insbesondere im Küstenbereich) im allgemeinen nicht erforderlich. Zu erwägen ist auf jeden Fall die Mitnahme eines Notfallmedikaments (z.B. Halfan). Bitte beim Arzt oder Tropeninstitut informieren!
Ein effizienter Mückenschutz (Repellantien, lange Sachen, Moskitonetz, Zimmer mit Klimaanlage) ist auf jeden Fall zu empfehlen.

  • Sinnvoll erscheinen die folgenden Impfungen:
    • Hepatitis A (bei Risikogruppen auch Hepatitis B)
    • Polio (Kinderlähmung)
    • Tetanus (Wundstarrkrampf)
    • Typhus

AIDS
Wie in fast allen asiatischen und afrikanischen Ländern der 3.Welt ist die Durchseuchung insbesondere bei Prostituierten hoch. Damit auch das Infektionsrisiko.
Der beste Schutz ist hier eine Risikominimierung durch Vermeidung des Risikos. Also einfacher: Finger weg!

Für Taucher:
Die grösste Gefahr lauert in der Kombination Non-Limit-Tauchen und Exsiccose (Austrocknung durch zu geringe Flüssigkeitszufuhr).
Dieses Problem steigert die Gefahr eines Dekounfalles drastisch.

Die Trinkmenge sollte nicht unter 3l pro Tag liegen. Dabei zählen nur Getränke ohne Alkohol und Koffein.

[gansert.de] [Tauchen] [Tools] [Reisen] [Über Uns] [Sitemap]


Kontakt für Fragen, Anregungen und Informationen

Alle Rechte vorbehalten, All rights reserved. Copyright 1997-2000 by Gansert.de. Das Kopieren, Weitergeben und Verwenden von Material auf dieser Seite ist untersagt und bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors. Links zu dieser Seite dürfen ohne Zustimmung gesetzt werden, ausgenommen Sites mit sexistischen und/oder radikalen und/oder strafbaren Inhalten.